Herzlich Willkommen bei der Theatergesellschaft Eich

 



  

Pension Schöller

Ein Jux für Normalverruckti i drei Akten von C. Laufs  W. Jacob

Der Gutsbesitzer Klapproth möchte zu gerne einmal von seinem Neffen Fredy, den er dafür finanziell bei einer Geschäftsgründung zu unterstützen verspricht, eine Irrenanstalt von innen gezeigt bekommen und echte Irre erleben. Fredy’s Kollegin Adele Seibel empfiehlt ihm, seinem Onkel doch die Pension Schöller zu zeigen, deren Gäste ziemlich exzentrisch sind. Gutsbesitzer Klapproth, der die Gäste wirklich für Irre hält, amüsiert sich prächtig.

Die Situation eskaliert allerdings, als Klapproth, zurückgekehrt auf sein Gut, von diesen vermeintlichen Irren besucht wird.


Philipp Klapproth | Gutsbesitzer | Eugen Burkhard

Ursula Spross | Witwe, seine Schwester | Veronica Giger

Franziska | Tochter von Ursula | Irene Warth

Fredy Klapproth | Neffe von Philipp | Marcel von Niederhäusern

Adele Seibel | Künstlerin und Kellnerin | Andrea Garcia

Fritz Bernhardy | Grosswildjäger | öggu Rey

Josphine Waldvogel | Schriftstellerin | Conny Willimann

Liliane Schöller  | Inhaberin Pension Schöller | Silvia Schaller

Sophie | ihre Tochter | Manuela Giger

Eugen Reber  | Schöllers Neffe | Reto Aregger

Gröbli  | Major/Artist | Matthias Galliker